Sie sind hier: Start, Service,FAQ,

Service FAQ

  • Warum ein explosionsgeschützter Abzug?

    In einem Labor wird in der Regel nur mit geringen Mengen an Gefahrstoffen, wie beispielsweise brennbarer Flüssigkeit, gearbeitet. Die Stoffmenge allein ist jedoch nicht immer ausschlaggebend für eine Explosionsgefahr - es kommt auf die Höhe der Freisetzung an.

    Wie entsteht eine Explosion?

    Voraussetzung für eine Explosion ist das Vorhandensein von 3 Bedingungen:

    1. brennbarer Stoff
    2. Sauerstoff
    3. Zündquelle

    Brennbare Stoffe, z.B. brennbare Gase oder Stäube, bilden zusammen mit Sauerstoff aus der Luft eine explosionsfähige Atmosphäre. Die Voraussetzung hierfür ist ein bestimmtes Verhältnis von brennbarem Stoff und Sauerstoff.

    Alle Laborabzüge der Firma Wesemann sind standardmäßig so ausgelegt, dass bei Arbeiten mit laborüblichen Mengen durch ständigen Luftwechsel das Bilden einer explosionsfähigen Atmosphäre sicher vermieden wird. Wenn allerdings z.B. mit großen Mengen Lösemitteln gearbeitet wird oder der gesamte Laborbereich als explosionsgefährdeter Bereich deklariert ist, reichen die Schutzziele eines Standard-Laborabzuges nicht mehr aus.

    Explosionsgeschützte Abzüge der Firma Wesemann sind so ausgelegt, dass durch ihre Bauart wirksame Zündquellen sicher vermieden werden und somit eine explosionsfähige Atmosphäre nicht entzünden können. Über ein konsequent durchgeführtes Konformitätsbewertungsverfahren können wir sicherstellen, dass unsere Abzüge ein hohes Maß an Sicherheit gewährleisten. Alle explosionsgeschützten Abzüge der Firma Wesemann sind gemäß Richtlinie 2014/34/EU zertifiziert und erfüllen die Bedingungen innerhalb einer EX-Zone 1 aufgestellt zu werden.

    Das Angebot im Bereich Explosionsschutz geht allerdings über das Bereitstellen von geeigneten Laborabzügen hinaus. Wir stehen unseren Kunden schon während der Planungsphase zur Seite und können Unterstützung für geeignete Geräte- und Systemauswahl geben. Viele Komponenten der Serie DELTA 30 liefern wir in explosionsgeschützter Bauweise für die Zone 1. Alle großflächigen Komponenten sind elektrisch leitfähig oder ableitfähig und mit Erde verbunden.

    Wie kann eine sichere Installation gewährleistet werden?

    Protokollierte Messungen der elektrischen Oberflächenwiderstände und die Verbindung zu bauseitigen Erdungspunkten gewährleisten eine sichere Installation vor Ort. Die Auswahl der elektrischen Betriebsmittel erfolgt anhand der Zoneneinteilung. Großen Wert legen wir auf die passgenaue Integration der Betriebsmittel in unser System.

  • Was sind Abzugstypen mit PROTECT Variante?

    Produktinformationen

    Mit der fortschrittlichen DELTAguard PROTECT-Technologie ausgestattete Abzüge benötigen bei sicherem Betrieb 33 % weniger Abluft als konventionelle Abzüge und ermöglichen damit einen noch wirtschaftlicheren Laborbetrieb.

    Damit amortisieren sich die Investitionen in das PROTECT-System alleine durch die Einsparung bei den Energiekosten (Durchsatz Zuluft) und den Investitionskosten für eine geringer dimensionierte Lüftungsanlage innerhalb kurzer Zeit. Bei der Zuluftinjektion setzen wir auf innovative Gleichstrommotortechnologie. Gleichstromgebläse verbrauchen signifikant weniger Strom,
    arbeiten sehr leise und geben dabei gleichzeitig weniger Wärme ab als
    traditionelle Wechselstromgebläse.

    Das PROTECT-Abzugssystem mit aktiver Luftinjektion erhöht das Schutzpotenzial und gehört damit zu den weltweit sichersten und gleichzeitig sparsamsten Laborabzügen. Mehr Energieeffizienz - weniger Betriebskosten. Nachhaltigkeit, die sich auszahlt.

    Diese Abzugstypen sind als PROTECT-Variante mit aktivem Luftinjektionssystem lieferbar

    • Tischabzug    
    • Niedrigraumabzug
    • Tiefabzug
    • DELTAcare Abzug


    Produktvorteile

    • Die PROTECT-Variante ergänzt die DELTA 30 Laborabzüge um ein System für maximale Energieeffizienz und Anwendersicherheit
    • Das innovative, aktive Luftinjektionssystem induziert und stabilisiert die einströmende Luft
    • Durch den reduzierten Energieverbrauch entsprechend niedrige Betriebskosten bei unverändert hohem Sicherheitsniveau
    • Aktive Funktionsüberwachung des Luftinjektionssystems
    • Arbeitsplatte mit adaptiertem Luftführungsprofil über die komplette Arbeitsplattenbreite
    • Beide Seitenlisenen mit Zuluftinjektion
  • Was ist das DELTAcontrol System?

    Mit dem DELTAcontrol System lassen sich alle Abzüge bequem steuern - ob in einzelnen Laborräumen oder im ganzen Gebäude.


    Produktvorteile

    • Geeignet für alle DELTA 30 Abzugstypen
    • Geregeltes Abluftvolumen entsprechend der freien Einströmfläche bei vertikaler, horizontaler oder kombinierter Frontschieberöffnung
    • Wartungsfreies und selbstreinigendes Messsystem mit geringem Druckverlust, Venturi-Messsystem optional
    • Energieeinsparung und Erhöhung der Arbeitssicherheit ohne Einschränkung des Bedienkomforts
    • Komplette Systemlösung aus einer Hand - sämtliche Abluft-, Zuluft-, Antriebs- und Regelungskomponenten sind aufeinander abgestimmt zur Erreichung einer optimierten und energieeffizienten Raumluftbilanz
    • Grafische Funktionsanzeige mit optionalem OLED-Display und ECO-Energieeffizienzanzeige
    • Sichere mikroprozessorgesteuerte Regelung mit einfacher Integration in die Gebäudeleittechnik über BACnet, LON oder Modbus Technologie oder konventionell über Analogsignale
    • Schnelle und einfache Inbetriebnahme
    • Visualisierung der Systemdaten über PC mit Webbrowser oder Tablet-Computer möglich
    • Störsicherer und bewährter Weg- und Einströmsensor für stabile und schnelle Sollwertvorgabe
    • Notfalltaster Vmax für Erhöhung des Abluftvolumenstroms im Havariefall, unabhängig von der Frontschieberöffnung
    • Automatisch schließender Frontschieber zur Erhöhung der Schutzfunktion und Energieoptimierung mit Bewegungsmelder zur Erfassung des Arbeitsbereiches und Einleitung des Schließvorgangs (Taste AUF/AB in Bedienpanel integriert)
    • Lichtschranke zur Hinderniserkennung beim Schließen des Frontschiebers
    • Intuitives Öffnen und Schließen des Frontschiebers durch Antippen
    • Optional: mit Fußtaster
  • Was beinhaltet die Medienversorgung Elektro?

    Bei der Medienversorgung Elektro werden alle elektrischen Medien, durch den Systemkanal, sicher zu dem Ort geführt, an dem sie gebraucht werden.

    Produktspektrum

    • Variable Bestückung mit Steckdosen in vielen Varianten, z.B. farblich abgesetzt für Sonder- und Notstromnetze
    • Taster und Schalter aus unserem Standardprogramm und Sonderelemente in landesüblicher Ausführung
    • Optionale Ausführung als Mehrkammerkanal
    • Spritzwasserschutz
    • Installation von Datennetzen (Geräteeinbaudosen)
    • Optional: Absicherungen und Fehlerstrom-Schutzschalter zum Absichern frei definierbarer Stromkreise
    • Deckelführungsnut mit Sicherung gegen Herausfallen bei geöffnetem Kanal
  • Was beinhaltet die Medienversorgung Sanitär?

    Die Medienversorgung Sanitär wird durch die Versorgungstableaus geführt, welche eine nahezu grenzenlose, individuelle Anordnung aller Sanitärarmaturen und Elemente erlauben.

    Produktspektrum

    • Variable Armaturenanordnung über die gesamte Systemlänge am point of use
    • Leitungsmaterialien entsprechend den Anforderungen
    • Armaturen für Wasser, Erd- und Flüssiggas, Druckluft, technische Gase bis Reinheit 4.5, Reinstgase bis Reinheit 6.0 und Vakuum aus verschiedensten Materialien (Messing, Edelstahl, Polypropylen, etc.)
    • Armaturen inkl. Zusatzausrüstung, wie z.B. Druckminderer, Feinjustierventil, etc. können je nach System in den unterschiedlichsten Anbauten geliefert werden
    • Zuführungsleitungen von der Decke oder aus dem Boden
    • Vorinstallationen mit allen Sicherheitsprüfungen und Druckprüfungen
    • Verdeckte Leitungsführung

Benötigen Sie Hilfe?

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an:
Mo-Fr, 7:30 - 17:00 Uhr:
+49 42 42 594 - 0


oder schreiben Sie uns:
info@wesemann.com