Sie befinden sich hier: Startseite, Referenzen, System D 30 Labor, Walther-Hempel-Bau Technische Universität Dresden

Walther-Hempel-Bau Technische Universität Dresden

Durch die Sanierung des Walther-Hempel-Baus ist eine optimale Unterbringung der chemischen Forschung und Lehre an der TU Dresden sichergestellt worden. Die chemischen Institute, die zuvor in verschiedenen Gebäuden der TU Dresden untergebracht waren, konzentrieren sich nun an einem Standort.

Der Walther-Hempel-Bau beherbergt hochwertige und hervorragend ausgestattete Laboreinrichtungen sowie moderne Büro- und Seminarräume, welche beste Voraussetzungen für den weiteren Ausbau bereits bestehender, sowie die Schaffung neuer Forschungsfelder garantieren, um auch in Zukunft weiterhin auf dem Gebiet der Chemie exzellente Forschungs- und Lehrergebnisse zu erzielen.

Weitere Informationen:

+ Planungsstart: 2006

+ Baubeginn: 2008

+ Fertigstellung: 2008

+ Nutzfläche: 5168 qm

+ Räume: Klassische Laborbereiche der Analyse und Präparation mit Digestorien, wand- und mittelständigen Laborarbeitsplätzen, Laborspülen sowie Sicherheitsschränken zur Aufbewahrung von Gefahrstoffen. Moderne Praktikumsplätze mit Möglichkeiten für großtechnische Versuchsaufbauten.

fotos: Luc Saalfeld