Sie sind hier: Start, Produktlinien,System DELTA 30 - Modulares Laboreinrichtungssystem,Abzugssysteme,,DELTAguard Abrauchabzug

System DELTA 30 - Modulares Laboreinrichtungssystem Abzugssysteme - mit Sicherheit gut experimentieren

Eine der wichtigsten Sicherheitseinrichtungen in Laboratorien ist der Abzug.

Für die Erfüllung der Schutzfunktion, und damit der Erhaltung der Arbeitssicherheit, ist der Abluftvolumenstrom ein wichtiges Kriterium. Das Rückhaltevermögen von Schadstoffen im Abzugsinneren und die Robustheit gegenüber äußeren Luftströmungen, die den Abzug stören können, ist stark abhängig vom Abzugsvolumen. Je weiter der Frontschieber geöffnet wird, desto stärker wird das Rückhaltevermögen des Abzuges beeinträchtigt.

Aus diesen Überlegungen heraus wird in der DIN EN 14175 neben dem statischen auch das dynamische Verhalten beim „robustness-test“ als Nachweis gefordert. Dabei wird eine Störbewegung im Raum simuliert, um so die Stabilität der Einströmung und das Rückhaltepotenzial des Abzuges bewerten zu können.

Die DELTA 30 Abzüge mit der umfangreichen Variantenvielfalt erfüllen die Anforderungen der DIN EN 14175 in vollem Umfang mit Bestwerten.

Das Absaugsystem mit optimierten Ansaugzonen in der Rückwand, die zu Reinigungszwecken sehr leicht demontierbar sind, gewährleistet eine ideale Durchströmung und Entlüftung. Der Abzugsinnenraum ist großflächig nutzbar. Konstruktive, störende Einbauten gibt es nicht. Optimale Nutzung und maximale Arbeitssicherheit – die Bewertungsfaktoren für unsere Abzüge.

DELTAguard Abrauchabzug - für "Säureköche"

Produktvorteile

  • Eignet sich vor allem für Versuchsanordnungen mit besonders hohen, thermischen Lasten in Verbindung mit Säureaufschlüssen entsprechend DIN EN 14175-7:2012-08
  • Perchlorsäure-Abzüge zum Arbeiten mit Perchloraden
  • Flusssäure-Abzüge zum Arbeiten mit Fluoriden
  • Geprüft und zertifiziert gemäß DIN EN 14175-7 für hohe thermische und Säurelasten
  • Arbeitsplatten und säurefeste, fugenarme Innenraumoberflächen je nach Anforderung
  • An der Arbeitsplatte fugenlos angeformtes Strömungsprofil
  • Große Arbeitsöffnung durch schmale Führungsprofile (Lisenen)
  • Funktionsanzeige in der Lisene integriert
  • Spezielle Luftleitblenden für schnelle Abführung der thermischen Lasten
  • Rückwandkanal mit direkter Absaugung und optionaler Berieselung für Arbeiten mit extremer Säurebelastung
  • Konzipiert für den Einsatz von Abluftwäschern direkt oberhalb des Abzugs
  • Die Norm empfiehlt den Einsatz eines Abluftwäschers
  • Modulare Bauweise mit selbsttragender Rückwandzelle, hohe Stabilität auch bei Einzelaufstellung
  • Optional: Unterbau oder Gefahrstoffschrank
  • Optional: Schadgaswäscher oberhalb der Abzugsdecke bzw. neben dem Abzug in separatem Schrank
  • Optional: Berieselung des Abluftkanals
  • Optional: Innenauskleidung in Steinzeug oder Polypropylen
  • Optional: Neutralisationsanlage in Verbindung mit Schadgaswäscher
  • Optional: pH-Dosiereinrichtung zur Neutralisation des Waschwassers

Hinweis: Für den Umgang mit offenen, radioaktiven Stoffen stehen gesonderte Abzugstypen zur Verfügung

Benötigen Sie Hilfe?

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an:
Mo-Fr, 7:30 - 17:00 Uhr:
+49 42 42 594 - 0


oder schreiben Sie uns:
info@wesemann.com